Spezialisten

MainSpezialisten

Igors Troickis

Chirurg, Proktologe
Oberarzt bei AIWA Clinic. Zertifizierter Chirurg, Proktologe. Allgemeinchirurgie, bariatrische Chirurgie.
Graduierung:
  • Riga Medizinisches Institut
  • Riga Stradiņš Universität. Fakultät für Nachdiplomstudien, Arzt in Facharztausbildung für Allgemeinchirurgie (unter der Leitung von Prof. Jānis Gardovskis).

Zusatzausbildung:

Erworbene theoretische und praktische Chirurgie in Kursen:

  • Riga Stradiņš Universität. Onkologische Chirurgie.
  • Kaunas Universitätskrankenhaus, Litauen. Bariatric surgery master class MD Prof. A.Maleckas.
  • TYCO Healthcare education Center, Elancourt, Frankreich. Bariatric master class Dr. Jean-Louis Alle Centre Hospitalier de Tivoli.
  • Surgery Department Azienda Unita Sanitaria Locale di Reggio Emilia Ospedale di Gustalla, Italien.
  • Clinical Centre ISCARE –Liththouse Prague, Czech Republic. SAGB QS Course with Hands –on Training Prof. MUDr. Martin Fried.
  • Private Clinic Oslo Norwegen. Bariatric surgery training (Roux-Y Gastric Bypass).
  • Private Clinic Stockholm, Schweden. Bariatric surgery training (Roux-Y Gastric Bypass).
  • TSt.Claraspital Basel “Swiss Endos “ Fribourg, Schweiz. Bariatric surgery training ( sleeve gastrectomy) PD Dr.med.R.Petereli Prof.Dr.med.Th.Peters.
  • Sahlgrenska Hospital, Universität Göteborg. Revisional bariatric surgery Prof.Maleckas.
  • Long Beach Los Angeles, USA. IFSO2010 XV World Congress.
  • New Delhi, India. IFSO 2012 XVII World Congress.
  • Istanbul, die Türkei. IFSO 2013 XVIII World Congress.
  • Montreal, Kanada. IFSO 2014 XIX World Congress.
  • Tallinn Estonia.BAS The 3th Congress of Baltic Association of Surgeons.
  • Riga, Lettland. BAS The 4th Congress of Baltic Association Of Surgeons.
  • Brügge, Belgien. Advanced Course In Reviseonal Procedures & Management of Complex Cases in Bariatric surgery.
  • Danzig Polen. Advanced Bariatric Surgical Procedures.
Fachrichtung:
  • konsultiert vor Operationen,
  • spezialisiert in laparoskopische Chirurgie, zusätzlich studiert er vertieft auch Abdomenoperationen in der kolorektalen und bariatrischen Chirurgie, Hernien- und Magenchirurgie,
  • laparoskopische Methode von Darm, Magen,
  • Dickdarmchirurgie, proktologische Operationen, Zwerchfellhernien-, Leistenhernien-, Schilddrüsenoperationen,
  • Gallenblasen-, Bauchhernienchirurgie,
  • bariatrische (Magenverkleinerungs-OP) Operation zur Gewichtsreduktion.

Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • Mitglied bei dem Lettischen Verband für Chirurgen.
Weiter lesen

Kaspars Snipe

Proktologe, Kolorektalchirurg
Zertifizierter Chirurg, kolorektaler Proktologe, Ultraschallspezialist mit Berufserfahrung seit 1999.
Graduierung:
  • Medizinische Akademie Lettland (jetzt - Riga Stradiņš Universität). Diplomierter Arzt. Abteilung für Pädiatrie. (1999).
  • Riga Stradiņš Universität. Fakultät für Nachdiplomstudien, Arzt in Facharztausbildung für Allgemeinchirurgie. (2004.)
  • Berufspraktikum in renommierte Kliniken in Deutschland, Polen, Schweden, Italien.
Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • 1996 - 1999 RSU, Mitglied bei der Chirurgie-Gruppe.
  • 1998 - 1999 RSU, Leiter der Chirurgie-Gruppe.
  • 1999 Mitglied bei dem Lettischen Verband für Chirurgen.
  • 2000 - 2003 RSU, Mitglied des Rates.
  • 2005 Vorstandsmitglied bei dem Lettischen Kolorektalen Verband. Führerschein ab 1994.
  • 2007 - 2010 Lettischer Nationaldelegierter bei dem Europäischen Verband für Koloproktologie
  • 2008 - 2011 Lettischer Nationaldelegierter bei der Europäischen Gesellschaft für Koloproktologie (ESCP).
  • 2011 - 2015 Koordinator der osteuropäischen Länder bei der Europäischen Gesellschaft für Koloproktologie (ESCP).
  • Mitglied bei dem Lettischen Verband für Chirurgen.

Fachrichtung:
  • Konsultation eines Chirurges, kolorektalen Proktologen,
  • Rektalfisteln, Neubildungen, Rupturen, funktionelle Darmkrankheiten, Hämorrhoiden,
  • Obstruktives Defäkationssyndrom (ODS),
  • Rektozele, Invagination des Dickdarms und Rektumprolaps usw.,
  • Erstellung von Diagnostikplänen und Behandlung mit Biofeedback-Therapie bei Patienten mit obstruktivem Defäkationssyndrom, Stuhlinkontinenz und Schwäche der Beckenbodenmuskulatur,
  • transrektale 3D-Ultraschalluntersuchung (3D TRUS) – Untersuchung des rektalen und analen Kanals,
  • Operationen nach LONGO, HAL- RAR, STARR, Milligan-Morgan, Ferguson,
  • Resektionen von analen und perianalen Polypen und Raumforderungen,
  • Analfissurenresektion mit Schleimhautplastik, Fistelresektionen bei analen/ perianalen / transsphinktären Fisteln mit Schleimhautplastik,
  • Karydakis (Pilonidal-Sinus-Operationen).

  • Viel Erfahrung in wissenschaftlicher Arbeit und klinischer Forschung.
  • Autor mehrerer Artikel und Publikationen.
  • Teilnahme an Kongressen, Konferenzen, Seminaren mit Vorträgen, Berichten, Präsentationen.
  • Teilnahme an mehr als 60 internationalen und lokalen Konferenzen, Kongressen.
Weiter lesen

Visam Rafael

Traumatologe, Orthopäde
Graduierung:
  • College des Freres Mont La Salle – Ain Saade
  • Medizinische Akademie Lettland.
  • Arzt in Facharztausbildung für Traumatologie und Orthopädie an der Riga Stradiņš Universität.
Zusatzausbildung:
  • Berufspraktikum an Universitätskrankenhäusern in Schweden,
  • zusätzliche Kentnisse in England, Deutschland, Polen, Spanien, Belgien, in der Schweiz, in Österreich und in den USA erworben.
Fachrichtung:
  • Kniegelenkchirurgie (endoskopisch, Meniskusriss, Riss des vorderen Kreuzbandes,
  • Schultergelenkchirurgie (endoskopisch, rekonstruktiv, Sehnenschädigungen).
  • Endoprothetik von Hüft- und Kniegelenken,
  • Operationen von Knochenfrakturen.
  • Operationen der Orthopädie und Sportmedizin – Osteotomien oder ein Operationsverfahren um fehlgestellte Beinachsen zu korrigieren, Operationen bei Schädigungen der Sehnen, Bände, rekonstruktive Operationen von Muskeln.
  • Intraartikuläre Injektionen (PRP (plasma-rich platelet), Hyalonronate, Blocks)

Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • Mitglied und Vorstandsmitglied der Lettischen Vereinigung für Kniechirurgie, Arthroskopie und Sportorthopädie.
  • Mitglied der Lettischen Vereinigung für Traumatologie und Orthopädie.
  • Mitglied der Lettischen Vereinigung für Hüft- und Kniegelenkendoprothetik.
  • Alumni member of the European AO association (Mitglied des Vereins AO Alumni).
  • Mitbegründer der Vereinigung der Traumatologen und Orthopäden der Region Vidzeme in Lettland.
  • Mitglied bei Lettischen Ärzteverband.
  • Mitglied der ESSKA (European Society of Sports traumatology, Knee surgery and Arthroscopy).
Weiter lesen

Dace Lietuviete

Ophthalmologin, Chirurgin
Zertifizierter Ophthalmologe, Chirurg mit mehr als 10 Jahre langer Berufserfahrung.

Leiterin des Ophthalmologie-Dienstes


Graduierung:
  • Arzt in Facharztausbildung für Ophthalmologie an der Riga Stradiņš Universität.
  • Universität Lettland, Fakultät für Physik und Mathematik, höhere Fachausbildung der 2. Stufe in Optometrie.
Zusatzausbildung:

Hat ihre chirurgischen Fähigkeiten bei leitenden Kliniken weiter entwickelt:

  • in Indien (Mahatme Eye Bank and Eye Surgery Hospital),
  • in der Schweiz(Universitätsspital Bern und European School for Advanced Studies in Ophthalmology),
  • in Estland (KSA Vision Clinic),
  • in Italien (Monza Eye Bank),
  • in Bulgarien (BOW Courses).
Schwerpunkte:
  • Kleinschnitt-Katarakt-Chirurgie mit Phakoemulsifikationsmethode,
  • Hornhauttransplantationschirurgie,
  • intravitreale Injektionen,
  • Optometrie.

Hat an vielen internationalen und lokalen Konferenzen mit wissenschaftlicher Werken teilgenommen.

Langjährige Erfahrung in klinische Forschungen. Autorin mehrerer Artikel und Publikationen. In der Nachdiplomausbildung der neuen Ophthalmologen tätig.

Weiter lesen

Jekaterina Kondratiško

Otolaryngologin, Chirurgin
Ausbildung
  • 1998: Medizinische Akademie Lettland, Fakultät für Medizin
  • 2002, Riga Stradiņš Universität, Fachrichtung für Otorhinolaryngologie
Zusatzausbildung
  • Advaced Course in Functional Aesthetic Rhinoplasty (Deutschland)
  • 5. International Rhinplasty Master Class (Italien)
  • 17. Advanced Functional and Estetic Rhinoplasty Course (Deutschland)
  • 2010. Endoscopic Course for Paranasal Sinus and Skull Base Surgery (Schweiz)
  • 10. International Facial Plastic Course (Deutschland)
  • Endoscopic Course for Paranasal Sinus and Skull Base Surgery (Schweiz)
  • Wissenschaftlich-praktische Konferenz „Limits and perspectives of endoscopic sinus and skull base suregry (Litauen)
  • Sinus, SkullnBase and Rhinoplasty Workshop (Griechenland)
  • 6th Nottigham Advances Frontal Sinus Surgery Course (England)
  • 7th Nottigham Advances Frontal Sinus Surgery Course (England)
Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • Mitglied der lettischen Vereinigung der HNO-Ärzte
  • Mitglied der Europäischen Vereinigung für Rhinologie
Weiter lesen

Aleksandrs Derjabo

Onkologe, Dermatoonkologe

Baiba Putniņa

Chirurgin, Proktologin
Zertifizierter Chirurg, Proktologe
Graduierung:
  • Riga Stradiņš Universität, Fakultät für Nachdiplomstudien, Arzt in Facharztausbildung für Chirurgie des Studienprogrammes „Facharztausbildung für Medizin“. Diplomierte Chirurgin (2014).
  • Universität Lettland, Fakultät für Medizin. Höhere Fachausbildung der 2. Stufe in Medizin. Diplomierte Ärztin (2009).
  • Riga Stradiņš Universität, Fakultät für Medizin. Höhere Fachausbildung der 2. Stufe in Medizin (2005).
Zusatzausbildung:
  • Erwerb der theoretischen und praktischen chirurgischen Ausbildung in Deutschland zur HAL-RAR-Methode und Erhalt eines Zertifikats -“Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara” Clinic for General and Visceral Surgery at Halle (Saale) Deutschland - A.M.I. HAL-RAR Doppler Ultrasound Proctoscope for treating haemorrhoidal diseases by means of HAL (Haemorrhoidal Artery Ligation) – RAR (Recto Anal Repair) (2016).
  • Teilnahmebescheinigung über die Teilnahme an dem praktischen Kurs „Gute klinische Praxis” – Riga (2015).
  • Erwerb theoretischer und praktischer chirurgischer Ausbildungskurse und Erhalt eines Zertifikats zum Thema Laser-Proktologie in Litauen, Vilnius - „Workshop in laser proctology” (2016) und Frankfurt am Main, Deutschland „Dornier Diode Laser” (2018).
  • Praktische und theoretische Ausbildung in Operationstechnik mit Vivostat-System in Riga (2017).
  • Praktische und theoretische Ausbildung zum Thema anale Manometrie „High resolution anorectal manometry” und Biofeedback-Techniken und Erhalt eines Zertifikats in Kaunas, Litauen (2017) und in Enschede, Niederlande (2017, 2018).
  • Internationale Konferenz – „3rd London Masterclasson: Contemporary Management of Constipation” – Queen Mary University of London, United Kingdom (2018).

Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • Ab 2015 Mitglied bei dem Lettischen Verband für Chirurgen.
  • Seit 2014 Mitglied bei Lettischen Ärzteverband.
  • Ab 2009 Mitglied bei dem Lettischen Verband für Junge Ärzte.

Schwerpunkte:
  • Beriet als Chirurg-Proktologe.
  • Diagnostik, konservative oder chirurgische Behandlung aller Art proktologischer Erkrankungen:
    • HAL- RAR, LPS Laseroperationen, STARR, Operationen nach LONGO, Milligan-Morgan, Ferguson,
    • Resektionen von analen und perianalen Polypen und Raumforderungen,
    • Analfissurenresektion mit Schleimhautplastik,
    • Resektionen mit Drainage bei analen/ perianalen / transsphinktären Fisteln, Resektion mit Schleimhautplastik, Füllung der Fistelröhre mit biologischen Materialien,
    • Karydakis (Pilonidal-Sinus-Operationen),
    • Resektion von verschiedenen Bildungen: Lipome, Papillome, Atherome,
    • Diagnostik, konservative und chirurgische Behandlung von ODS (obstruktives Defäkationssyndrom, Rektozele, Invagination des Dickdarms und Rektumprolaps).
    • Proktologische Operationen (pararektale Fistel, epitheliale Röhre des Steißbeines) mittels VIVOSTAT-Technik (Fibrinleim angereichert mit Zellen mit heilenden Wirkung).
  • Durchführung von Rektoskopien.
  • Erstellung von Diagnostikplänen und Behandlung mit Biofeedback-Therapie bei Patienten mit obstruktivem Defäkationssyndrom, Stuhlinkontinenz und Schwäche der Beckenbodenmuskulatur.
  • Durchführung von hochauflösende anorektale Manometrie nach dem London-Protokoll.
  • Stimulation von N. pudendus, Test zur Bestimmung der Leitfähigkeit von N. pudendus, Bestimmung der Latenzzeit der motorischen Fasern von N. pudendus.
  • Durchführung von Darm-Transit-Zeit-Test.

Zusätzliche Tätigkeit:
Weiter lesen

Georgijs Kočiašvili

Proktologe, Kolorektalchirurg, Mammaloge, Chirurg

Ilze Dobele

Otolaryngologin, Chirurgin

Diagnostik und Behandlung aller Art von Ohren-, Hals- und Nasenkrankheiten.

Weiter lesen

Rihards Urtāns

Otolaryngologe, Chirurg
Graduierung:
  • Riga Stradiņš Universität, diplomierter Arzt.
  • Arzt in Facharztausbildung für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde an der Riga Stradiņš Universität.
Zusatzausbildung:
  • Lithuanian University of Health Sciences Vilnius 2nd Lithuanian-Polish ENT Congress.
  • Vilnius University Hospital - Seminar „ Endoscopic sinus and scull base surgery”.
  • Katharinenhospital Stuttgart. Famulatur in Otolaryngologie.
  • Augusta Krankenhaus Düsseldorf. Famulatur in vascular surgery.
  • S.M. Kirov Military Medical Academy St. Petersburg. Berufspraktikum in allgemeiner Chirurgie.
Fachrichtung:
  • HNO-Konsultationen für Kinder und Erwachsene,
  • HNO-Operationen bei Kinder und Erwachsenen,
  • endoskopische Operationen von Nasennebenhöhlen.

Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • Mitglied der Lettischen Vereinigung der HNO-Ärzte
Weiter lesen

Olegs Sokolovs-Karijs

Otolaryngologe, Chirurg
Ausbildung
Riga Stradiņš Universität, Fakultät für Nachdiplomstudien, Fachrichtung für Otorhinolaryngologie.
Fachrichtung
  • Operationen von Nasenscheidewand und Nasennebenhöhlen
  • Operationen von Rachenmandeln und Gaumenmandeln (Adenoid-Operationen)
  • Einführung eines Tympanostoms (Kanüle zur Ventilation des Trommelfells)

Zusatzausbildung
  • Nasen-Endoskopie-Kurse in Graz, Österreich
  • Nasen-Endoskopie-Kurse in Kaunas, Litauen
  • Teilnahme an mehreren internationalen und europäischen HNO-Kongressen
Weiter lesen

Nataļja Šamajeva

Ophthalmologin, Chirurgin
Zertifizierter Ophthalmologe, Chirurg
Graduierung:
  • Universität Lettland, Fakultät für Medizinische Behandlung.
Zusatzausbildung:
  • Kurs der französischen Okuloplastik und Blepharoplastik.
  • Plastik und rekonstruktive Chirurgie in Ophthalmologie, Kurs in St.Petersburg und Moskau, im Fyodorov-Augenzentrum.
Spezialisiert auf plastische und rekonstruktive Augenchirurgie:
  • Entfernung von Hagelkörnern,
  • Rekonstruktion der Bindehauthöhle,
  • Operationen des Flügelfells,
  • Korrigierende Operationen bei Drehung des Augenlides nach innen oder außen,
  • Exzision von Neubildungen der Augenlider,
  • Behandlung von Trichiasis,
  • Verkürzung der Oberlidheber,
  • ästhetische plastische Operation von Augenlider.

Ergänzt sein Fachwissen regelmäßig durch die Teilnahme an internationalen Ophthalmologie-Kongressen in Europa und Russland sowie an Konferenzen der Lettischen Augenärztevereinigung.

Weiter lesen

OKSANA PIĶE

Ophthalmologin, Chirurgin
Zertifizierter Ophthalmologe, Chirurg
Graduierung:
  • Riga Stradiņš Universität
Zusatzausbildung:
  • Praktische Fähigkeiten zum Thema Katarakt- und Glaukomchirurgie wurden in Kursen in Schweden und in der Schweiz erweitert.
Schwerpunkte:
  • Kleinschnitt-Katarakt-Chirurgie mit Phakoemulsifikationsmethode
  • Glaukomoperationen.

Kenntnisse werden ständig durch Teilnahme an internationale Kongresse zu Katarakt- und Glaukomoperationen ergänzt.

Weiter lesen

Ingrīda Kozlovska

Fachärztin für Optometrie
Ausbildung:
  • Jahr 1999 Universität Lettland, Bakkalaureus in Optometrie
  • Jahr 2000 Universität Lettland, Fachausbildung in Optometrie
  • Jahr 2003 Universität Lettland, Magister in Optometrie
  • Jahr 2015 Universität Lettland, diplomierter Arzt
Weiterbildungskurse:
  • 17th International SPECTRALIS Symposium, Deutschland, 2018.
  • Practical Neuro-Ophthalmology Course, Schweiz, 2018.
Weiter lesen

Irina Korņilova

Ophthalmologin, Chirurgin

Maksims Tjurins

Facharzt für Ophthalmologie
In 2016: diplomierter Arzt durch Abschluss der Universität Lettland
Zusatzausbildung
  • Berufspraktikum in der plastischen Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie in Chemnitz, Deutschland, 2013
  • WONCA-Kongress, Lisbon, Portugal, 2014
  • DOG-Kongress, Berlin, Deutschland, 2015
  • “3rd European meeting of young ophthalmologists”. Polen, 2018.
  • “European Society of Cataract and Refractive Surgeons (ESCRS)”. Wien, Österreich, 2018.

Mitglied der Europäischen Gesellschaft für Katarakt- und Refraktive Chirurgie (ESCRS)
Weiter lesen

Aleksandrs Omeļčenko

Traumatologe, Orthopäde
Operierender Traumatologe-Orthopäde
Graduierung:
  • Riga Medizinisches Institut.

Fachrichtung:
  • Arthroskopische Operationen von Knie- und Schultergelenken.
  • Endoprothetik von Hüft- und Kniegelenken.
  • Operationen von Knochenfrakturen.
Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • Mitglied der Lettischen Vereinigung für Traumatologie und Orthopädie.
  • Mitglied der Lettischen Vereinigung für Kniechirurgie, Arthroskopie und Sportorthopädie.
  • Mitglied bei dem Lettischen Verband für Ärzte für Brandverletzungen.
Weiter lesen

Vitālijs Pasters

Traumatologist-Orthopaedist
Traumatologe-Orthopäde mit mehr als 8 Jahre langer beruflichen Erfahrung. Spezialisiert auf Fußchirurgie.
  • Er hat sein Wissen und seine praktischen Fähigkeiten in den USA bei Professor K.Keggi ergänzt
  • Berufspraktikum in Schweden, Universitätsklinikum Lund
  • Hervorragende Arbeitserfahrung wird durch regelmäßige Arbeit in Großbritannien gesammelt, wo Kollegen in schwierigen Fällen konsultiert werden.
  • Nimmt regelmäßig an internationalen Kongressen und Schulungen in Großbritannien, Deutschland, Österreich und Spanien teil.
  • Vitālijs Pasters hat besonderes fachliches Interesse, studiert und arbeitet an Fußpathologien und Verletzungen.
  • Führt korrigierende Operationen bei Deformation von Fingern und Füßen sowie arthroskopische Eingriffe am Fußgelenk durch.
  • Bietet Erwachsenen qualifizierte Unterstützung bei Knochenbrüchen, Luxationen, Prellungen und Zerrungen.
  • Hallux-Valgus-Operationen (Osteotomie, Arthrodese).
  • Hallux-Rigidus-Neurom (Osteotomie, Arthrodese).
  • Arthroskopie von Sprunggelenk.
  • Korrigierende Operationen an Kleinfinger (Osteotomie, Arthrodese, Transposition von Sehnen, Sehnenverlängerung, Tenotomie).
  • Operation des Morton Neuroms.
Weiter lesen

Viktors Vestermanis

Traumatologe, Orthopäde, Algologe
Zertifizierter Traumatologe-Orthopäde und Algologe

Graduierung:

Riga Medizinisches Institut, Fakultät für Medizin, Abschluss mit Auszeichnung in 1975. Drei Jahre lang arbeitete er als Chirurg im Aloja Regionalen Krankenhaus, Kreis Limbazi, und verband die medizinische Praxis mit den Aufgaben eines Chefarztes des Krankenhauses.

Nach der Wiederherstellung der Unabhängigkeit Lettlands ergänzte er seine theoretischen Kenntnisse in Deutschland, Israel.


Ab 1978 bis 1999 hat als Chirurg und Orthopäde in der Station für Tuberkulose des staatlichen Zentrums für Tuberkulose und Lungenerkrankungen gearbeitet.
Beim Leningrader Chirurgischen Tuberkulose-Institut (Ленинградский институт хирургческого туберкулёза), das zu dieser Zeit das führende Institut der chirurgischen Behandlung von entzündlichen Wirbelsäulen-Erkrankungen in der Sowjetunion war, hat er moderne Operationstechniken erlernt und sie in Lettland eingeführt.

Während seiner Arbeitszeit bei P. Stradiņš Klinisches Universitätskrankenhaus (1999 - 2018), bei der Station für Neurochirurgie, beschäftigte er sich aktiv mit der Einführung von Methoden zur chirurgischen Behandlung von Wirbelsäulen.

Seit 2018 - Vorsitzender des VCA Medizinischen Rates.

Mehrere wissenschaftliche Arbeiten wurden in Fachzeitschriften und Werksammlungen in Lettland und im Ausland veröffentlicht.

Weiter lesen

Egils Strauss

Wirbelsäulenchirurg, Traumatologe, Orthopäde
Berät in folgenden neurochirurgischen Bereichen:
  • stenosierende (kompressionsbedingte) Neuropathie (Karpaltunnelsyndrom, Kubitalkanalsyndrom, kompressionsbedingte Neuropathien von N.peroneus u.a.);
  • Bandscheibenvorfall in HWS und LWS, diskogene Radikulitis;
  • Spinalstenose;
  • Rückenschmerzen und Rückenmarktumore;
  • Rückenverletzungen, -krankheiten.
Weiter lesen

Maksims Mukans

Chirurg
Ausbildung

In 2011 hat er die Riga Stradiņš Universität abgeschlossen, seine Facharztausbildung für allgemeine Chirurgie hatte er an dem Riga Austrumu Klinischen Universitätskrankenhaus „Gaiļezers”.


Berufliche Erfahrung
  • Operiert in der Tagesklinik der chirurgischen Klinik „AIWA Clinic“ von VCA.
  • Führt verschiedene Arten von laparoskopischen Bauchoperationen durch - Hernienplastik, Gallenblasenoperation, Trennung von Verwachsungen, Magenverkleinerungsoperation (bariatrische Operationen) und andere Operationen.
  • Führt verschiedene Arten von Weichteiloperationen durch - Entfernung von Raumforderungen, Reinigung von eitrigen Prozessen, Inzision von eingewachsenen Nägeln, chirurgische Behandlung kleiner Verletzungen.
  • Berät bei Magen-Darm-Erkrankungen, einschließlich Rektal-, Gallenblasen-, Hernien- (Leisten-, Postoperations-, Nabelschnur-, Zwerchfellhernien), bariatrische Operationen (zum Gewichtsverlust), gastroösophagealen Reflux-Krankheiten.
  • Von 2016 bis 2018 arbeitete er im Bikur Holim Krankenhaus in Riga (Leiter der chirurgischen Station von 2017 bis 2018).
  • Von 2011 bis 2018 arbeitete er in der Rettungsklinik der Riga Austrumu Klinischen Universitätskrankenhaus „Gaiļezers“ und leistete notfall- und dringende operative Hilfe.
  • Hat wenig invasive Manipulationen unter Ultraschallkontrolle (Biopsie, Drainage) und Auswertung von Abdominalpathologien erlernt.
  • Arbeitete in der Notaufnahme-Klinik des Krankenhauses in Jurmala („Jūrmalas slimnīca“) - Traumapflege und operative Hilfe bei Abdominalpathologien.
Zusatzausbildung
  • Hat die Kurse zum Thema fortgeschrittene Laparoskopie und bariatrische Chirurgie in Rumänien (2017, 2018) und in Estland (2018) sowie Schilddrüsenchirurgie in Ungarn (2018) erfolgreich abgeschlossen.
  • Teilnahme als Zuhörer und Referent über wissenschaftliche Aktivitäten auf internationalen Kongressen in den Bereichen Laparoskopie, Bariatrie, Notfall- und Gallengangchirurgie in Südkorea, Frankreich, Finnland, den Niederlanden, Rumänien, Deutschland, Kroatien und Litauen.
  • Von 2015 bis 2018 schulte Assistenzärzte in Chirurgie bei dem Rotes-Kreuz-College der Riga Stradiņš Universität. Berät in der medizinischen Statistik.

Mitautor mehrerer internationaler Publikationen:
www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/

Weiter lesen

Raimonds Mikijanskis

Neurochirurg
Zertifizierter Neurochirurg Raimonds Mikijanskis beriet und operiert Patienten mit Kopfgehirn- und Wirbelsäulenkrankheiten.

Ausbildung:
  • Riga Stradiņš Universität/ Universität Lettland, Fachrichtung für Neurochirurgie.

Zusatzausbildung:
  • Absolvent der renommierten 4-jährigen Kurse der Europäischen Vereinigung von Neurochirurgen (EANS).
  • Er hat sein theoretisches Wissen und praktische Erfahrung am Helsinki Universitätskrankenhaus in Finnland und dem Arkansas Institut für Neurowissenschaften sowie dem Barrow Institut für Neurologie in den USA ergänzt. Die erworbenen Kenntnisse werden aktiv in die Praxis umgesetzt. Er besucht regelmäßig EANS-Schulungen und internationale Kongresse für Neurochirurgen, auf denen er zweimal für seine wissenschaftliche Arbeit ausgezeichnet wurde.
Bereiche der Neurochirurgie:
  • Aneurysmen.
  • Arteriovenöse Malformationen(AVM)
  • Chiari-Malformation
  • Bandscheibenvorfall in des HWS und LWS
  • Neurinom des Hörnervs (Schwannom)
  • Anastomatosen der extra- und intrakraniellen Blutgefäße(Moyamoya-Erkrankung, Atherosklerose)
  • Tumore des Kopfgehirns
  • Kopfverletzungen.
  • Tumore der Schädelbasis
  • Defekte des Schädelgewölbes
  • Defekte des Schädelbasis
  • Hemizephale Spasms
  • Hydrozephalus
  • Idiopathische intrakranielle Hypertension
  • Intraorbitale Tumore
  • Kompressionsbedingte Neuropathien (Karpaltunnel, Kubitaltunnel, N. peroneus)
  • Liquorabfluss
  • Rückenschmerzen, invasive Schmerzlinderung (Blockaden)
  • Rückenmarktumore
  • Spinalstenose
  • Tumore des Wirbelsäulenkanals
  • Nerventumore
  • Trigeminusneuralgie

Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • Mitglied bei Lettischen Verband für Neurochirurge
  • Mitglied bei der U.S.-Vereinigung von Neurochirurgen (AANS)
  • Mitglied bei der Europäischen Vereinigung von Neurochirurgen (EANS)
Weiter lesen

Tatjana Rjazanova

Internistin, Spezialistin der Echokardiographie
Ausbildung:
  • Medizinische Akademie Lettland. Zertifizierter Arzt für Innere Medizin. Zertifizierter Arzt für Diagnostik mittel Echokardiographie.
Zusatzausbildung:
  • Riga Stradiņš Universität. „Aktualitäten und Innovationen bei inneren Krankheiten“.
  • Russische Akademie für Medizinische Nachdiplomausbildung. Innere Krankheiten (Moskau), „Echokardiographie“ (St.Petersburg).
  • “A complete mastery of Echocardiography”. THOMAS BINDER Courses, Wien, Österreich.
  • Universität Padua, Kurs “3D Echo 360º. From innovation to practice”.
  • Kontinuierliche Teilnahme an internationalen Konferenzen und Kongressen in den Bereichen Kardiologie, Endokrinologie, Rheumatologie, Gastroenterologie, Neurologie und Pulmonologie.
Berufliche Erfahrung:
  • Stationär bei der Therapiestation - mehr als 20 Jahre.
  • Diagnostischer Arzt mittels Echokardiographie - mehr als 10 Jahre.
Weiter lesen

Jānis Šlēziņš

Neurochirurg
Zertifizierter Neurochirurg.

Beratung und Behandlung von Patienten mit modernsten Diagnostik- und Behandlungstechniken und mit besonderen Schwerpunkt auf wenig invasiven und schonenden Operationstechniken.


Graduierung:
  • Riga Stradiņš Universität Erlangte einen Doktortitel in Medizin für Chirurgie und verteidigte die Doktorarbeit „Kriterien der chirurgischen Behandlung von Hirninfarkt“.
  • an der Riga Stradiņš Universität hat Dr. Šlēziņš hatte seine Facharztausbildung an dem P.Stradiņš Klinischen Universitätskrankenhaus und einen Teil der Facharztausbildung als Angestellter im Hospital Sao Joao, Porto, Portugal.

Zusatzausbildung:
  • Absolvent der renommierten 4-jährigen Kurse der Europäischen Vereinigung von Neurochirurgen (EANS).
  • Im P.Stradiņš Klinischen Universitätskrankenhaus. Arzt für Neurochirurgie. Er hat auch in der Fachklinik des Rettungsdienstes als Neurochirurg gearbeitet.
  • 2014–2016. Dr. Šlēziņš hat in führenden neurochirurgischen Zentren in Großbritannien (King’s Neurosurgery, King’s College Hospital,London, und The Walton Centre for Neurology and NeurosurgeryLiverpool) gearbeitet und dort seine Fachkenntnisse in der Neurochirurgie ergänzt.

Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden
  • Mitglied der Lettischen Gesellschaft der Neurochirurgen, Mitglied der Zertifizierungskommission.
  • Mitglied bei Lettischen Ärzteverband.

Bereiche:
  • Tumore im Kopfgehirn und Schädel (Neuroonkologie)
  • Trigeminusneuralgie, hemizephale Spasms
  • Diagnostik und chirurgische Behandlung von Hydrozephalus (Wasserkopf)
  • Bandscheibenvorfall in der HWS und LWS, radikuläre Schmerzen in Armen und Beinen, Operationen von Bandscheibenhernien
  • Stenose von LWS, gering invasive chirurgische Behandlung
  • Rückenschmerzen, akute und chronische. Invasive Schmerzlinderung (Blockaden). Niedrig invasive Wirbelsäulen-Operationen
  • Rückenmark- und Wirbelsäulentumore
  • Pathologien von Hirngefäßen - Aneurysmen, arteriovenöse Malformationen
  • Idiopathische idiopathische Hypertension (pseudotumour cerebri)
  • Schwere Kopfverletzungen, Folgen nach erlittenen Kopfverletzungen
  • Chirurgische Behandlung von Chiari-Malformation
  • Korrigierende Operationen von Schädeldefekte (angeborene und erworben)
  • Diagnostik und Behandlung von kompressionsbedingten Neuropathien (Karpaltunnelsyndrom, Kubitalkanalsyndrom)
  • Chirurgische Behandlung von chronischen und onkologischen Schmerzen.
Weiter lesen

Dmitrijs Gavriļins

Neurochirurg
Zertifizierter Neurochirurg.
Berufspraktikum:
  • James Cook University Hospital (Vereinigtes Königreich)
  • Krankenhaus St.Petersburg, Russland
  • AAF Cornell Weil Seminar in Österreich
  • EANS Kongress (Griechenland)
Fachrichtung:
  • Karpaltunnelsyndrom, Kubitalkanalsyndrom;
  • Zentralnervensystem-Schädigungen;
  • Bandscheibenvorfall;
  • Behandlung von peripheren Neuropathien;
  • Hydrozephalus;
  • Chiari-Malformationen und onkologische Erkrankungen des Zentralnervensystems

Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • Lettische Gesellschaft für Neurochirurgie.
Weiter lesen

Dace Zvirgzdiņa

Neurochirurgin
Beratung und chirurgische Behandlung von Patienten mit Erkrankungen des Kopfgehirns, des Rückenmarks, der peripheren Nerven und der Wirbelsäule.

Berät Patienten mit akuten und chronischen Rückenschmerzen, Beinschmerzen, die vom Rücken ausstrahlen, Kribbeln, Bewegungs- und Empfindungsstörungen in Hand, Bein; entwickelt einen Untersuchungs- und Behandlungsplan, unternimmt invasive Analgesie (Blockaden), operiert.

  • Sie absolvierte die Riga Stradiņš Universität, P.Stradiņš Klinisches Universitätskrankenhaus
  • Berufspraktikum in Deutschland, im Hamburg Universitätskrankenhaus – Eppendorf
  • Angefangene Promotionsstudien und Forschungsarbeit zum Thema Gefäßneurochirurgie
  • Zusatzausbildung: Absolventin der renommierten 4-jährigen Kurse der Europäischen Vereinigung von Neurochirurgen (EANS).
  • Um Kenntnisse und praktische Fähigkeiten zu verbessern, besucht regelmäßig die Kurse von EANS und internationale Kongresse der Neurochirurgen, auf denen sie mehrmals ihre wissenschaftlichen Aktivitäten vorgestellt hat.

Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • Mitglied bei Lettischen Verband für Neurochirurge
  • Mitglied bei der Europäischen Vereinigung von Neurochirurgen (EANS)
  • Mitglied bei der U.S.-Vereinigung von Neurochirurgen (AANS)
Weiter lesen

Uģis Spinga

Neurochirurg
  • Mitglied bei dem Lettischen Verband für Neurochirurgen.
  • Mitglied bei dem Lettischen Verband für Manuelle Medizin.
Weiter lesen

Jurijs Fiļins

Urologe, Chirurg
Zertifizierter Urologe, Androloge, praktizierender Chirurg.
Graduierung:

Dr. Filins hat die Riga Stradiņš Universität (Riga Medizinisches Institut) abgeschlossen.


Zusatzausbildung:
  • In 1993 absolvierte er das Weiterbildungskurs „Andrologie und Sexopathologie“.
  • In 1994 wurde das internationale Kurs „Pathogenese, Diagnostik und Behandlung von männlicher Unfruchtbarkeit“ abgeschlossen.
  • In 2000: Fortbildungskurs bei der Akademie für Medizinische Nachdiplomausbildung, St.Petersburg.
  • Verbessert kontinuierlich die berufliche Qualifikation und nimmt aktiv an internationalen Seminaren und Kongressen zum Thema Andrologie und Urologie teil.

Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • Mitglied der Lettischen Urologenvereinigung und aktives Mitglied der Europäischen Urologenvereinigung.
Weiter lesen

Andrejs Maļevskis

Urologe, Chirurg
Zertifizierter Urologe, praktizierender Chirurg
Berät Patienten bei:
  • Nierensteinkrankheiten;
  • gutartige Prostatahyperplasie (Vorsteherdrüsen-Hyperplasie);
  • onkologische Erkrankungen;
  • Phimose, Paraphimose;
  • Harnweginfektionen.
Berufliche Tätigkeit:
  • Diagnostische Manipulationen (darunter Ultraschalluntersuchung, Zystoskopie und Prostata-Biopsien);
  • onkologische und nicht-onkologische Operationen;
  • Fernlithotripsie bei Patienten mit Nierensteinkrankheit;
  • endoskopische Prostata-Operationen (darunter Holmium-Lasernukleation von Prostata).
Weiter lesen

Artūrs Sondors

Gynäkologe

Sergo Bokučava

Gynäkologe
Gynäkologe-Fertilitätsspezialist
Graduierung:
  • Riga Stradiņš Universität (Riga Medizinisches Institut).

Berufliche Erfahrung:
  • Leiter der Station für Gynäkologie bei Bolderāja Klinik (1996-2002)
  • Leiter der Station für Geburtshilfe und Gynäkologie bei Bulduri Krankenhaus (2002-2005).
  • Lektor an der Universität Lettland.
Fachrichtung:
  • gynäkologische US (Ultraschalluntersuchung),
  • Laparoskopie,
  • Hysteroskopie,
  • Vaginale Plastik.
Weiter lesen

Marina Ovsjaņņikova

Gynäkologin
Zertifizierter Gynäkologe, Geburtshelfer
Graduierung:
  • Medizinisches Institut in Leningrad.
Schwerpunkte:
  • Gynäkologische Untersuchungen,
  • Beratungen über chirurgische Behandlungsmethoden in Gynäkologie,
  • Hysteroskopie oder Hysteroresektoskopie,
  • Laparoskopie.
Weiter lesen

Gaļina Žižimontova

Gynäkologin
Geburtshelfer - Gynäkologe, onkologischer Gynäkologe
Ausbildung:
  • Arzt in Facharztausbildung für Geburtskunde und onkologische Gynäkologie an der Medizinischen Akademie Lettland.
  • Zertifizierte Spezialistin in Ultraschalluntersuchung in Gynäkologie und Geburtshilfe.

17-jährige Erfahrung beim Lettischen Onkologie-Zentrum, operative onkologische Gynäkologie.

Hat in Kliniken im Großbritannien gearbeitet.


Mit Schwerpunkt auf die chirurgische Behandlung gynäkologischer Erkrankungen, einschließlich minimalinvasiver Operationen.

Weiter lesen

Dmitrijs Kirejevs

Traumatologe, Orthopäde

Zertifizierter Traumatologe-Orthopäde, Vertebrologe


Beratungen und Behandlungen bei:

  • Störungen des Bewegungsapparates bei Kindern ab zwei Wochen;
  • Störungen des Bewegungsapparates bei Erwachsenen;
  • Beratungen zum Thema Gehirnlähmung, Skoliose und anderen Wirbelsäulenproblemen bei Kinder;
  • Probleme des Bewegungsapparates;
  • Beratungen zum Thema Skelett-Schmerzsyndrom;
  • Schmerzlindernde und intrartikuläre Blockaden.
Schwerpunkt auf Behandlung von Wirbelsäulenkrankheiten und Orthopädie.

Weiter lesen

Laura Liepiņa

Plastische Chirurgin
Graduierung:
  • Universität Lettland, Fakultät für Medizin.
  • Facharztausbildung für allgemeine Chirurgie und plastische Chirurgie n dem P.Stradiņš Klinischen Universitätskrankenhaus.
Schwerpunkte:
Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • Mitglied bei dem Lettischen Verband für Plastische Chirurgen.
  • Mitglied der Internationalen Konföderation für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (IPRAS).
  • Mitglied der Baltischen Assoziation für Gesicht-Kiefer- und plastischer Chirurgie (BAMPS).
Weiter lesen

Alena Soha

Dermatologin, Venerologin, Dermatokosmetologin
Zertifizierter Dermatologe, Venerologe, Dermatokosmetologe
Graduierung:
  • Riga Stradiņš Universität, Fakultät für Medizin.
  • Staatliche Medizinische Universität Weißrussland.
Zusatzausbildung:

Arzt in Facharztausbildung für Dermatologie, Venerologie an der Univeristät Lettland, diplomierter Arzt für Dermatovenerologie.


Fachrichtung:
  • alle Art akuter und chronischen Hautkrankheiten;
  • Haar- und Nagelkrankheiten;
  • sexuell übertragbare Krankheiten;
  • Patienten mit chronischen und akuten Hautdermatosen, atopischer Dermatitis und trockener Haut, bakteriellen, viralen und pilzlichen Erkrankungen usw .;
  • Beseitigung verschiedener Hautbildungen (Warzen, Papillome u.ä.).
  • Hautbiopsien zur Diagnosesicherung;
  • Füller-Injektionen;
  • Botulin-Injektionen.

Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • Lettische Vereinigung der Dermatovenerologen (LDVA);
  • Europäische Vereinigung der Dermatovenerologen (EADV);
  • Mitglied der Akademie für Venerologie.
Weiter lesen

Inga Ažiņa

Dermatologin
Zertifizierter Dermatologe, Venerologe, Infektologe
Graduierung:
  • Diplomierte Ärztin (Dr. med.) ab 2017
  • 2012 - 2015: RSU, Doktorstudienprogramm in Medizin
  • 1995-1998: Arzt in Facharztausbildung für Dermatovenerologie an der Medizinischen Akademie Lettland, diplomierter Dermatovenerologe.
  • 1989-1995: Höhere Ausbildung, Medizinische Akademie Lettland, diplomierter Arzt.
Zusatzausbildung:
  • Riga Stradiņš Universität, Fakultät für Nachdiplomstudien, Studienprogramm „Aktuelles in Infektologie“.
  • Riga Stradiņš Universität, Doktorstudium (Studienprogramm „Medizin“).
  • Berufspraktikum im Krankenhaus „Mildmay Hospital” und „Royal London Hospital”, London, England.
  • Hat theoretische Kurse in Spanien, Großbritannien, Kroatien, Argentinien, Serbien und Lettland besucht.
  • Lektorin bei der Universität Lettland, Programm für Facharztausbildung.
Berufliche Erfahrung:
  • 2017-bis jetzt: Leiterin der Ambulanz für Infektiologie beim Infektologiezentrum Lettland bei dem Riga Austrumu Klinisches Universitätskrankenhaus.
  • 2015-bis jetzt: Lektorin im Lehrstuhl für Öffentliche Gesundheit und Epidemiologie, Fakultät für Öffentliche Gesundheit und Soziales.
  • 2009 - bis jetzt, Lektorin bei der Universität Lettland, Programm für Facharztausbildung
  • Berufspraktikum im Krankenhaus „Mildmay Hospital” und „Royal London Hospital”, 21.-27. April, 2014, London, England.
  • 2007-bis jetzt: Leiterin der HIV/AID 2.Station beim Infektologiezentrum Lettland bei dem Riga Austrumu Klinisches Universitätskrankenhaus;
  • 1998-2007: Arzt für Dermatovenerologie bei der HIV/AID 2.Station beim Infektologiezentrum Lettland

  • Viel Erfahrung in wissenschaftlicher Arbeit und klinischer Forschung.
  • Autorin mehrerer Artikel und Publikationen;
  • Teilnahme an Kongressen, Konferenzen, Seminaren mit Vorlesungen, Vorträgen, Berichten, Standpräsentationen;
  • Teilnahme an über 60 internationalen und lokalen Konferenzen, Kongressen, Treffen der WHO, der UNAIDS (Vereinten Nationen und AIDS), der EATG (European AIDS Treatment Group), Foren, Arbeitstreffen und Diskussionsrunden zum Aktuellen in Infektiologie, Dermatologie, sexuell übertragbare Krankheiten, Tuberkulose und zu anderen Fragen der öffentlichen Gesundheit.
Weiter lesen

Elina Abolina

Ärztin in Arztweiterbildung
Graduierung:
  • Riga Stradiņš Universität, Fakultät für Medizin.
Zusatzausbildung:

Regelmäßig besucht Kurse, Seminare, Konferenzen, inkl. zum Thema ästhetische Dermatologie, Einsatz verschiedener Lasergeräte in der Dermatologie und Ästhetik, Anwendung von dermalen Füllern und Botox-Injektionen.


Fachrichtung:
  • alle Art akuter und chronischen Hautkrankheiten;
  • Diagnostik und Behandlung von Nagelpilzen;
  • sexuell übertragbare Krankheiten;
  • Tiefgehende Diagnostik von Hautbildungen und den Zustand der Haut - Dermatoskopie;
  • Beseitigung verschiedener Hautbildungen (Warzen, Papillome u.ä.) mittels Laserbehandlung.
  • Füller-Injektionen;
  • Botulin-Injektionen.

Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • Lettische Vereinigung der Dermatovenerologen (LDVA);
  • Europäische Vereinigung der Dermatovenerologen (EADV)
Weiter lesen

ARTA PIRKTIŅA

Kosmetologin
Graduierung:
  • Internationals College für Kosmetologie, Fachgebiet - Spezialist für Schönheitskosmetik.
  • school international, hat das ITEC internationales Diploma als Spa-Spezialist erhalten.
Weiter lesen

Žanna Maračkovska

Radiologin
  • Röntgenographie und Röntgenuntersuchungen;
  • Neuroradiologie;
  • Computertomographie von Thorax, Abdomen und Becken;
  • Ultraschalluntersuchung von Abdomenorgane;
  • Ultraschalluntersuchung von oberflächlichen Geweben und der Schilddrüse.
Weiter lesen

Juris Titovs

Diagnostischer Radiologe

Romans Sretenskis

Radiologe
  • Röntgenographie und Röntgenuntersuchungen;
  • Neuroradiologie;
  • Computertomographie von Thorax, Abdomen und Becken;
  • Ultraschalluntersuchung von Abdomenorgane;
  • Ultraschalluntersuchung von oberflächlichen Geweben und der Schilddrüse.
Weiter lesen

Stella Sirkina

Radiologin
  • Röntgenographie und Röntgenuntersuchungen;
  • Neuroradiologie;
  • Computertomographie von Thorax, Abdomen und Becken;
  • Ultraschalluntersuchung von Abdomenorgane;
  • Ultraschalluntersuchung von oberflächlichen Geweben und der Schilddrüse.
Weiter lesen

Ema Bezrukova

Radiologin

Anna Silda

Nephrologin, Internistin
Graduierung:
  • Riga Stradiņš Universität, diplomierter Arzt (2011).
  • Universität Lettland, Fachbereich für Innere Medizin (2014).
  • Riga Stradiņš Universität, Fachrichtung für Nephrologie (2016).
Berufliche Erfahrung:
  • Seit 2014 arbeitet sie als Internistin, diensthabende Therapeutin, ab 2016 als Nephrologin auf der Station für Nephrologie bei P.Stradiņš Klinisches Universitätskrankenhaus, auf der Station für Peritonealdialyse, im ambulanten Servicezentrum.
  • Lektorin im Lehrstuhl für Innere Medizin an der Universität Lettland (Nephrologie)
Mitgliedschaft in Gesellschafts-, Fach- und Berufsverbänden
  • D Europäisches Seeding Life-Projekt zu Organspende- und Transplantationsaspekten - DTI-TPM Foundation, Lettland-Bulgarien-Spanien.
  • Österreichisch-Amerikanischer Fonds OMI Salzburg, Seminar für Innere Medizin.
  • European School of Internal Medicine, winter session, Riga.
  • Praxis bei UT Southwestern Medical Center of Dallas, Texas, USA (Klinik für Innere Medizin).
  • Professioneller Austauschprogramm in Toulouse, Frankreich (Station für Neurologie).
  • Professioneller Austauschprogramm in Ljubljana, Slowenien (Gastroenterologiezentrum).
  • Mitglied bei der Gesellschaft für Innere Medizin.
  • Mitglied der Vereinigung für Nephrologie.

  • Viel Erfahrung in wissenschaftlicher Arbeit und klinischer Forschung.
  • Autorin mehrerer Artikel und Publikationen;
  • Teilnahme an internationalen und lokalen Kongressen, Konferenzen, Seminaren mit Vorträgen, Präsentationen, Standpräsentationen, Berichten.
Weiter lesen

Gaļina Čui

Fachärztin für Gastroenterologie

Pauls Bārtulis

Anästhesiologe, Reanimatologe
Zertifizierter Anästhesiologe, Reanimatologe
Graduierung:
  • Riga Medizinisches Institut, Fakultät für Medizinische Behandlung (1990).
Zusatzausbildung:
  • Riga Stradiņš Universität, Kurse in Bronchoskopie.
Berufliche Erfahrung:
  • P.Stradiņš Klinisches Universitätskrankenhaus, Station für Anästhesiologie.
  • Riga 1. Krankenhaus.

Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden:
  • Lettische Vereinigung der Anästhesiologen und Reanimatologen.
  • Mitglied bei Lettischen Ärzteverband.
  • Mitglied der Europäischen Gesellschaft für Anästhesiologie.
  • Mitglied der Europäischen Gesellschaft für Regionale Anästhesie.
Weiter lesen

Dainis Seimuškins

Anästhesiologe, Reanimatologe

Svetlana Čui

Doctor - gastroenterologist

Zertifizierte Ärztin für Innere Medizin, Gastroenterologie und gastrointestinale Endoskopie

Ausbildung:
  • Riga Stradiņš Universität, Fakultät für Medizin, diplomierter Arzt (MD), Riga, Lettland (2011).
  • Universität Lettland, Fakultät für Medizin, Facharztausbildung, Studienprogramm für Innere Medizin, Riga, Lettland (2014).
  • Universität Lettland, Fakultät für Medizin, Facharztausbildung, Studienprogramm für Gastroenterologie, Riga, Lettland (2017).
  • Gemeinsames Magister-Studienprogramm von Riga Stradiņš Universität und RISEBA (Hochschule für Business, Kunst und Technologien) - Fachausbildung in Gesundheitsmanagement mit der Spezialisierung „Leiter von Unternehmen und Institutionen“, Riga, Lettland (2019).

Fachrichtung:
  • Diagnose und Behandlung von Erkrankungen der Verdauungsorgane, Konsultationen
  • Gastroskopien, Kolonoskopien

Berufspraktikum und Nachdiplomausbildung:
  • Niederlande, Italien, USA, Kroatien, Russland, Finnland, Ungarn, Bulgarien.
  • Erweitert seine Kenntnisse durch regelmäßigen Besuch von lettischen und internationalen Konferenzen und Kongressen.
  • Beriet Patienten auf Lettisch, Russisch und Englisch.
Weiter lesen

Evija Frolova

Physiotherapeutin
Zertifizierte Physiotherapeutin
Graduierung:
  • Universität Daugavpils
  • Riga Stradiņš Universität, Fakultät für Rehabilitation.
Zusatzausbildung:
  • Besucht regelmäßig Kurse, Seminare, Konferenzen, darunter auf internationalen Ebene.
Bereiche der Physiotherapie:
  • Klassische Massage, medizinische Massage mit Einwirkung auf Weichgewebe;
  • Boboth-Therapie - um die ordnungsgemäße, sequentielle Entwicklung der motorischen Funktionen zu fördern;
  • Handling - Kurse für Eltern;
  • Physiotherapie mit PNF-Methoden (propriozeptiver neuromuskulärer Fazilitation);
  • Physiotherapie mit craniosacralen Techniken;
  • Medizinisches Taping;
  • Krankengymnastik für Kinder/Erwachsene, in Gruppen/individuell;
  • Physiotherapie nach Endoprothetik;
  • Physiotherapie nach Lungenerkrankungen;
  • Physiotherapie nach Operationen;
  • Physiotherapie für Neurologie-Patienten;
  • Physiotherapie für Erwachsene/Kinder mit Problemen des Bewegungsapparates;
  • Physiotherapie bei psychosomatischen Problemen (unter Bewertung des emotionalen Zustands);
  • Physiotherapie für Patienten mit psychischen Erkrankungen;
  • Verfassung eines individuellen Plans und Schulung.
Weiter lesen

Jekaterina Žeibo

OP-Schwester
Graduierung:
  • 2003–2007: Hochschule für Psychologie
    Höhere Fachausbildung der 2. Stufe.
    Qualifikation – Psychologe.
  • 2002: Weiterbildungskurs für OP-Krankenschwester
  • 1998–2001: P.Stradiņš Riga 2. Medizinschule.
    Berufsschulabschluss.
    Qualifikation - Krankenschwester
Berufliche Erfahrung:
  • 2013–2013: Oberkrankenschwester
  • 2009–2010: sozialer Rehabilitaloge.
  • 2007–2008: Assistent zum Psychologen.
  • 2001–2016: OP-Krankenschwester
  • 2000–2001: Krankenhausgehilfe

Weiter lesen

Jeļena Strupule

Anästhesie-Schwester
Ausbildung:
  • 1988: Medizinische Schule Daugavpils.
  • 1989: Qualifikation – Krankenschwester bei Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallpflege.
  • 2011: Universität Lettland, höhere Fachausbildung der 1. Stufe.
Berufliche Erfahrung:
  • 1988–1994: Riga Kriegshospital.
  • 1995–bis jetzt: Riga Austrumu Klinisches Universitätskrankenhaus „Gaiļezers“, Klinik für Anästhesiologie.
  • 2016 - bis jetzt, AIWA Clinic
Weiter lesen

Lasma Ruda

OP-Schwester
Graduierung:
  • 2006, Riga Stradiņš Universität, Diplomabschluss, Fakultät für Gesundheits- und Krankenpflege.
  • 1998, Rotes Kreuz Riga Medizinische Schule
Berufliche Erfahrung:
  • 1997−1998 Riga Krankenhaus für Notfallhilfe, Intensivstation
  • 1998−2000 Krankenhaus Bulduri, Intensivstation
  • 2000−2002 Rehabilitationszentrum Vaivari, Station für Neurorehabilitation/ Intensivstation
  • 2002−2016 P.Stradiņš Klinisches Universitätskrankenhaus, Abteilung für Augenoperationen
  • 2016−bis jetzt AIWA Clinic, Station für Ophthalmologie
Weiter lesen

Sandra Plakoša

Oberschwester auf der Station Chirurgie

Evelīna Kelbrante

Krankenschwester
Hilfe Online
+(371) 20022581 Rufen Sie uns an Frage stellen Bogen füllen Anreisemöglichkeiten Ausführliche Informationen